Juli mit neuer besten Höchsgeschwindigkeit

Neue beste Höchstgeschwindigkeit? – Ah, Andy war surfen…. IRRTUM. Diesmal war es nicht Andy, aber dazu später mehr. 17 neue Einträge bzw. Verbesserungen erreichten uns im Juli, was für diese komische Wetterlage gar nicht mal übel ist.
Wir starten am 5.7. im Allgäu, wo Robert Scholze die Gelegenheit beim Schopf packte und sich auf dem Hopfensee mit 26,183 kts verbesserte.
Selber Spot, selber Tag. Edith Weber packte ihr Material aus und fuhr gleich mal 25,646 kts ein. Einen Tag später war Achim Manich am selben See unterwegs und auch er konnte sich steigern. Platz 26 und 30,10 kts am Ende für ihn.

Im Rahmen der Black Academy am Walchensee erwischten die Teilnehmer am Samstag einen richtig guten Tag. Gleich zwei „Black Sheep“ konnten das für sich nutzten und sich in der Tabelle verbessern.

Markus Neufeld schaffte zum ersten Mal über 30 kts und konnte damit seinen Schnitt auf 29,159 kts verbessern. Das brachte ihm Platz 32!

Der Zweite im Bunde war Christian Pinta, der sich mit 27,262 kts auf Platz 50 einreihte.

Aber an diesem Tag war nicht nur am Walchensee brauchbarer Wind. Florian Schell stieg mit 23,081 kts am Ammersee in die diesjährige Wertung ein.

Ingo Bleich hob einen Tag später, aber ebenfalls am Ammersee mit seinem Foil ab und verbesserte sich auf 21,810 kts. Ein paar Tage später war wieder guter Wind und diesmal nutzten das zwei Racer am Chiemsee für sich. Zum einen Rusko Jurisic und zum Anderen Stephan  Hecker. Rusko war mit 32,1223 kts (Platz 8) und Stephan mit 28,536 kts (Platz 40) unterwegs.

Und auch im Frankenland wurde dieser Tage gesurft. Frank Sauer schickte vom Altmühlsee 30,541 kts und sicherte sich damit Platz 22.

Im Anschluss kam viermal Walchensee. Thomas Oberhofer stieg mit 30,81 kts in die Wertung ein, Michael Barwinski schaffte 28,743kts, Jürgen Thieß 26,288kts und last but not least trug sich Anke Barwinski mit 22,781 kts ein.

Und dann war es soweit, zwei frühe Vögel waren am Weissensee unterwegs. Rüdiger Rumpel, der sich mit 33,662kts Platz 6 holte und Florian Seitz, der einmal mehr zeigt wie schnell er ist. Platz 2 mit der besten bisher in 2019 eingetragenen Vmax (37,263 kts). Hut ab Florian!!!

Wir freuen uns wenn Du diesen Beitrag teilst.