Der Herbst, der Herbst, der Herbst is da…

Der Herbst war ein guter Monat für unsere Kini Teilnehmer. 20 neue Einträge bzw. Verbesserungen erreichten uns im September. Und diesmal war querbeet alles Dabei. Foil, Damen, Junioren und natürlich auch bei den Herren ging es ordentlich zur Sache.

Die bisherige Bestzeit von Andy Laufer wurde geschlagen, aber dazu später mehr.

Den Anfang macht Marco Still, der einen der guten Tage am Walchensee nutzten konnte und sich auf Platz 46 schieben konnte. Und auch Maximilian Pentenrieder nutzte die Gunst der Stunde um sich zu verbessern und reichte 26,339 kts vom Walchensee ein

Der nächste Eintrag kam von einer Teilnehmerin, Andrea Göttfried war am Alpsee unterwegs und schaffte dort 16,901 kts.

Im Anschluss daran packte unser im Moment schnellster Foiler Jeremias Wamser sein Material und flog mit 26,974 kts über den Walchensee.

Selber Spot, aber ein paar Tage später und eine Etage tiefer war es Michael Still, der sich verbessern konnte. Michael legte 31,359 kts nach und sicherte sich damit Platz 17.

Täglich grüßt der Walchensee, so auch am nächsten Tag. Diesmal war es Rainer Hofbauer, der den guten Wind für sich nutzten konnte und sich auf Platz45 verbessern konnte.

Ja und dann kam der 29. September an dem die bisherige Bestzeit von Andy Laufer überboten wurde. Und da es im Moment keinen Weg vorbei an Andy gibt macht er das halt selbst. Platz 1 und 36,323 kts mit 8.6 und 85cm Board!!! Hut ab Andy!!

Mit Petra Gaag haben wir eine neue schnelle Frau in der Tabelle. Petra schafft 25,396 kts und verpasst haarscharf das Treppchen und den dritten Platz, den Edith Weber im Moment mit 25,712 kts innehat.

Es geht weiter mit Familie Gaag und der Förmitztalsperre. Michael Gaag reichte einen Tag später 270,61 kts ein und setzte sich damit auf Platz 61.

Eine neue Teilnehmerin bei den Junioren schickte uns die nächste Datei. Lorena Telser. Lorena war an der Lechstaustufe mit 12,948kts unterwegs und stieg damit auf Platz 6 der Junioren ein.

Mr. Freestyleworld Ralph Kruse war einmal mehr an seinem Homespot der Lechstaustufe unterwegs und schaffte es erneut sich zu verbessern. Platz 10 aktuell für Ralph.

Aber an diesem 30. September war nicht nur Ralph unterwegs. Außer ihm waren noch sage und schreib 9 weitere Kiniasten schnell unterwegs.

Am Starnberger See waren die Gebrüder Schubert ziemlich flott unterwegs. Der schnellere der beiden, Tim platzierte sich mit 31,797 kts vor Bruder Sebastian 30,291 kts.

Zurück ins Allgäu. Ulrich Bitterolf war auf dem Alpsee recht schnell zu Gange und verbesserte sich dort auf 31,095 kts. Außer Ulrich war auch noch Nils Crönert am Alpsee unterwegs und auch Nils schaffte eine Verbesserung. 29,598 kts und Platz 34 für Nils.

Dauer Surfer Walter Tofalvi ist auch mal wieder zu Hause surfen und nutzte das gleich am Karlshulder Weiher um sich auf Platz 22 zu verbessern. Selber Spot, selber Tag, aber etwas hinter Walter war es Michael Laußer, der sich auf Platz 48 verbessern konnte.

Unsere schnellste Dame war an diesem Tag auch unterwegs! Diesmal war es nicht Andrea Krüger, sondern Nadine Zidek! 28,687 kts, Platz 40 Overall und Platz 1 der Damen. Gratulation Nadine, tolle Leistung.

Der Kronthaler Weiher ist bei vielen noch nicht so richtig auf dem Schirm, aber das war Christian Pinta nur recht. Er nutzte den guten Wind und erzielt mit 28,687 kts seine persönliche Bestleistung. Platz 44 unterm Strich für Christian.

Die letzte Datei im September kam vom Robert Pietsch, der am Chiemsee 20,975 kts einfuhr.

Foil Wertung

Noch kurz eine kleine Zusammenfassung der Foil Ereignisse im September. Außer dem bereits schnellsten Jeremias Wamser waren auch noch Nadine Zidek und Richard Fritsch mit dem Foil unterwegs.

Nadine schaffte mit 22,941 kts Platz 2 und Richard mit 20,814 kts Platz 6. Insgesamt haben wir dieses Jahr immer hin schon 10 Foiler unter den Kiniteilnehmern.

Toll das ihr auch daran Spaß habt und fleißig mitmacht.

Auf einen windigen Herbst! Viel Spaß euch Allen.

Wir freuen uns wenn Du diesen Beitrag teilst.